CDU vor Ort im neuen Kolpinghotel „Susato“

60 Interessierte wurden am vergangenen Samstag durch das Hotel geführt und konnten sich in Begleitung des Architekten, Herrn Peter Bee, die über 60 neuen Zimmer ansehen - sechs davon vollständig barrierefrei. 

Weitere Zimmer sind mit zusätzlichen Extras ausgestattet, um die Unterbringung für körperlich eingeschränkte Menschen so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Soester CDU ist erfreut, dass nicht nur die Unterbringung auf körperlich eingeschränkte Menschen ausgerichtet ist, sondern auch die Arbeitsplätze. Das neue Team im Hotel besteht aus 30 Mitarbeitern, von denen 15 Arbeitsplätze integrativ sein werden. Die Inklusion soll in allen Bereichen des Hotels möglich sein. Neben drei kleineren Tagungsräume, einem großen Saal mit einer Bestuhlung für bis zu 320 Personen und 30 Tiefgaragenstellplätzen stehen in dem Hotel öffentliche Toiletten als Ersatz für das Toilettenhaus in den Rosengärten zur Verfügung.

Regina Schafmeister, Kolping-Geschäftsführerin, berichtete einer Eröffnung um Ostern stehe nichts im Wege und schon jetzt seien Hotelbuchungen möglich.


Nach oben